Frei­flächen­heizung

Sicher und rutschfrei durch den Winter

Die robuste Freiflächenheizung

Sicherheit durch eis- und schneefreie Außenflächen

Sind Sie auch schon einmal im Winter auf einer eisigen Stelle ausgerutscht oder kennen sogar jemanden, der sich dabei den Fuß gebrochen hat? Selbst mit dem Auto haben Sie Probleme rutschfrei aus der Tiefgarage nach rauszufahren?

Mit unserer EB POLARTHERM Freiflächenheizung lassen wir erst gar keine Eis entstehen und schaffen die Sicherheit, Sie vor dem Ausrutschen zu bewahren. Vor allem in folgenden Einsatzgebieten, ist die Freiflächenheizung von besonderem Vorteil:

  • Treppen & Brücken
  • Gehwege vor Hotels, Kirchen, Seniorenheimen, Schaufenstern oder Krankenhäusern
  • Ein- und Ausfahrten: Tiefgaragenzufahrten, Parkhäuser, Hubschrauberlandeplätze
  • Private Gebäude: Hofeinfahrten, Weg zur Haustüre, Terrassen
  • Öffentliche Plätze: Wendeplatten, Marktplätze, Museen, Bahnsteige, Veranstaltungszentren, etc.

Stellen Sie sich vor was passieren würde, wenn die Zufahrt zu Krankenhäusern vereist wäre und es dort zu einem zweiten Unfall kommt, oder der Rettungshubschrauber aufgrund von einem vereisten Landeplatz nicht zum Einsatz kommen kann?

Frei von Eis und Schnee

Die Freiflächen­heizung ideal für Außenflächen wie Tiefgaragen­einfahrten, Hoteleingängen oder Altenwohnheime.

 

Jetzt anfragen

Ihre Vorteile unserer Freiflächenheizung

Sie wünschen sich einen komfortablen und sicheren Winter?
Dann ist unser intelligentes Heizsystem für Freiflächen genau die richtige Komfortlösung für Sie!

 

Stressfrei durch den Winter – nie wieder Schneeräumen am Morgen

Wäre es nicht super, wenn Sie nie wieder in Ihrer Hofzufahrt Schnee schippen müssen? Elektrobau Beyer macht es Ihnen möglich!

Sparen Sie sich die Zeit zum Schneeschippen und verbringen Sie diese lieber auf der Skipiste oder zusammen mit Ihrer Familie vor dem Kamin. Mit dem EB Polartherm gehört das tägliche Schneeschippen am  frühen Morgen der Vergangenheit an.

Genießen Sie den Winter und machen Sie sich keine Sorgen mehr, dass der Postbote oder Ihre Familie auf dem Weg zur Haustüre ausrutschen kann.

Schnelle Schmelzreaktion

Für die Beheizung von Freiflächen im Winter eignet sich ein elektrisches Heizsystem deutlich besser als ein wasserführendes System, wie z.B. eine Warmwasser Freiflächenheizung. Der Grund dafür ist einfach – bei einer elektrischen Freiflächenheizung muss nicht erst das Wasser erwärmt werden, sondern sie wirkt direkt. Dazu kommt, dass die bautechnische Ausführung und Verlegung der elektrischen Freiflächenheizung wesentlich einfacher ist.

Intelligente und energiesparende Regelung

Heizkosten sind immer ein Thema und jeder versucht so gut es geht zu sparen. Mit unserer elektrischen Freiflächenheizung können Sie sich in Ruhe zurücklehnen, denn diese heizt nur sofern die Temperatur ausreichend gering ist und eine gewisse Feuchigkeit eintritt. Somit stellt sich der Heizleiter bei trockener Kälte und höheren Temperaturen automatisch aus. In Verbindung mit den von uns empfohlenen Regelsystemen und Eismelder-Fühlern wird ein wirtschaftlicher und wartungsfreier Betrieb des gesamten Heizsystems gewährleistet. Fangen Sie jetzt an effizient und umweltbewusst zu heizen.

Die Freiflächenheizung wird von uns nach den aktuellen VDE- und DIN-Vorschriften hergestellt.

Tiefgaragenzufahrt ohne Eis

Für jeden Bodenbelag geeignet

Die Verlegung der EB Polartherm Flächenheizung eignet sich für jegliche Oberflächen, wie z.B. Pflastersteinen, Gußasphalt, Beton, Mörtel oder Sand. Es handelt sich hierbei um ein elektrisches Flächen-Heizsystem, welches direkt unter der gewünschten Oberfläche verlegt werden kann.

Somit bleiben im Winter Ihre wichtigen Verkehrsflächen und Gehwege  frei von Eis und Schnee. Dadurch entfallen für Sie lästige Räumarbeiten. Die Entstehung gefährlicher Eisflächen wird vermieden, Zufahrten und Rampen bleiben ganzjährig befahr- und begehbar.

Nie wieder Schneeschippen am frühen Morgen

Lassen Sie sich jetzt persönlich von uns beraten, damit wir die perfekte Freiflächenheizung für Sie finden.

 

Jetzt anfragen

3 Küken

Technische Daten zur Freiflächenheizung

Eine Elektroheizung bietet nicht nur im Haus komfortable Möglichkeiten der Temperierung sondern auch im Freien.

Tiefgaragenzufahrt

Technische Daten

  • Flächenheizung: Heizung für Freiflächen und Nassräume
  • Zulassungen: VDE- und CE-Prüfzeichen
  • Betriebsspannung: 230 oder 400 Volt
  • Flächenleistung: 250 bis 400 Watt/m²
  • Strombelastung der Heizleitung: 25 Watt/m²
  • Schocktemperaturbeständig: bis 235° C in Gußasphalt

Frei­flächenheizung – Die Broschüre

Erhalten Sie noch mehr Informationen zu unserer Freiflächenheizung.

 

Jetzt anfragen

3 Küken

Die ideale Freiflächen­heizung für Draußen

Besonders geeignet für Einbettungen in Beton, Mörtel, Sand oder Gußasphalt.

 

Privat: Hofeinfahrten, Garageneinfahrten, Terassenheizung, Treppen

Öffentlich: Tiefgaragen, Rampenheizung, Gehwege, Brücken, Wendeplatten, Hallenheizung, öffentliche Plätze

Kommerziell: Restaurant und Hotel Eingänge, Schaufenster,

Sie möchten mit uns persönlich Sprechen?

 

Jetzt anfragen

 

FAQ – Fragen zu Freiflächenheizungen

Es gibt 2 Arten von Freiflächenheizungen zwischen denen tendenziell unterschieden wird:

  1.  Die wasserführende Freiflächenheizung: Diese läuft oft über den Einsatz fossiler Brennstoffe wie Gas oder Öl und wird in die Zentralheizung eingebunden.
  2. Die elektrische Freiflächenheizung: Bei dieser Variante werden Heizmatten oder Heizkabeln direkt unter dem Oberbelag der Bodenfläche installiert und mit Strom geheizt. Die elektrische Heizung bringt mehrere Vorteile mit sich, wie eine schnellere Reaktionszeit oder geringere Kosten für die Installation. Aus den Gründen wird in der Praxis eher auf die elektrische Freiflächenheizung zurückgegriffen.

Es sind verschiedene Bodenbeläge bei der Verlegung der Heizmatten geeignet, wie:  Steinplatten, Beton, Gußasphalt, Sand oder Mörtel. Je nach Art der Bodenoberfläche sollte die entsprechende Heizmatten-Variante mit bestimmten Beschaffenheiten und Heizleistund gewählt werden.

 

Wie  bei unseren anderen Heizsystemen achten wir auch bei der Freiflächenheizung auf Nachhaltigkeit und sparsame eingesetzte Energie. Dank sensibler Eismelder und Temperaturregler werden ununterbrochen die Temperatur und Feuchtigkeit gemessen. Mit Hilfe dieser Information heizt die Freiflächenheizung nur, wenn es zu Vereisung oder Schneefall kommen kann. Somit ist die elektrische Freiflächenheizung besonders effizient und energiesparend.

Bei der Verlegung und dem elektrischen Anschluss einer Freiflächenheizung benötigen Sie einen verifizierten Elektriker.

Da Treppenstufen oftmals schmaler sind als Gehwege oder Garagenzufahrten wird bei der Verlegung von Freiflächenheizungen bei Treppenstufen oft auf entsprechende Heizkabel zurückgegriffen. Diese lassen sich optimal und flexibel auf den schmalen Treppenstufen verlegen.

Alternativ können auch Nuten in die Treppenoberfläche gefräst werden, in die sich dann die Heizkabel verlegen lassen.

Leider ist das nur bei heplasterten Oberflächen möglich und sinnvoll. Bei allen anderen Bodenbelägen sollte man die Freiflächenheizung vorab planen und integrieren, wie z.B. bei Treppen, Zugängen, Wegen, TIefgaragenrampen, etc.

Plant man eine Freiflächenheizung müssen folgende 2 Punkte beachtet werden:

  1. Die Bildung von Glatteis muss direkt und zuverlässig verhindert werden
  2. Die Einbautiefe des Flächenheizsystems, sollte so gering wie möglich gehalten werden

Je tiefer die Freiflächenheizung im Boden eingebaut wird, desto länger benötigt sie um die Abtau-Oberflächentemperatur von +3°C zu erreichen. Zudem fallen bei zu tiefen Einbettung des Flächenheizsystems höhere Betriebskosten an, da der Bodenbelag über eine längeren Zeitraum beheizt werden muss, damit das gewünschte Ergebnis eintritt.

Neben den üblichen Wettereinflüssen muss eine Freiflächenheizung auch unerwartete heftige Änderung des Wetters, den sogenannten „Wetterkapriolen“ standhalten. Darunter könnten beispielsweise folgende Wettereinflüsse fallen:

  • Temperatursturz – schnell einfallende Kaltluft trifft auf den nassen Bodenbelag
  • Schneesturm – extrem starker Schneefall in relativ kurzer Zeit
  • Eisregen – es regnet auf den kalten Bodenbelag nach einer Kälteperiode

 

Je nach Anwendungsbedarf kann entweder die komplette Fläche oder auch nur eine Teilfläche beheizen. Im Öffentlichen Gebrauch wird eher dazu geneigt, den kompletten Bereich mit einer Freiflächenheizung auszustatten. Privatpersonen dagegen entscheiden sich gerne nur für einen schmalen Bereich der Freiflächenheizung, um Anschaffungs- und Investitionskosten zu sparen.

Die Kosten einer Freiflächenheizung basieren auf Erfahrungswerten und hängen von verschiedenen Faktorten ab:

  • die zu erwartenden durchschnittlichen Einsatzstunden
  • die Lage und deren Witterungseinflüsse der Freiflächenheizung

Werden diese Faktoren mit der installierten Leistung multipliziert, ergibt sich eine grobe Übersicht über die benötigte kWh Leistung.

Rechenbeispiel für eine Freiflächenheizung in einem Eingangsbereich:

Installierte Leistungen:
15 m² x 300 W/m² = 4,5 kW

Kosten 1 kWh:
ca. EUR 0,20 (EUR 0,20 x 4,5 kW) = EUR 0,9 Betriebskosten

Betriebsstunden der Region:
400 h /400 h x EUR 0,9) = EUR 360.- Betriebskosten pro Saison